Warum Spiritualität und Erfolg zusammengehören

Ich will ehrlich sein... meine Kreativität braucht Inspiration, die ich nicht immer aus mir selbst heraus finde. Also wende ich mich an Vorbilder, Menschen, die mich beeindrucken. Dazu gehören zum Beispiel so großartige Frauen wie Oprah Winfrey oder Michelle Obama. Sie geben mir Kraft, ich komme wieder in meinen eigenen Energiefluss und es kann weitergehen.

Aber in mindestens einem Punkt stimme ich nicht mit solch erfolgreichen Menschen überein. Sie alle erzählen immer und immer wieder, wie wichtig es sei, hart zu arbeiten um es weit zu bringen.

 

Nein. Meine Erfahrung geht in eine ganz andere Richtung.

 

Immer, wenn ich von mir hartes Arbeiten einfordere, gerate ich ins Stocken. Ich habe dann zu hohe Erwartungen an mich selbst, die ich nicht erfüllen kann. Ich ignoriere den Stand meiner vorhandenen Energiereserven, meinen Biorhythmus und meine sonstigen Bedürfnisse, die gar nichts mit Arbeiten zu tun haben. Früher oder später gerate ich in einen Lähmungszustand, dann geht für mehrere Tage fast gar nichts mehr. Ich bin völlig unproduktiv und schiebe die Arbeit von einem Stapel auf den anderen. Abends bin ich unzufrieden.

 

Was habe ich also davon? Gar nichts. Dann doch lieber gleich mit weniger Druck.

 

Wie nutze ich meine Spiritualität, um erfolgreich nicht nur im Beruf sondern im gesamten Leben zu sein?

 

Ich gehe in die Stille. Ganz einfach. Täglich.

 

Wenn du deinen Geist und deinen Körper in die Stille führst, verbindest du dich mit deinem wahren Selbst. Dieses Selbst ist die Stimme in dir, die dir die wichtigen Impulse gibt, so dass du ohne hart arbeiten zu müssen, die richtigen Entscheidungen triffst, die richtigen Prioritäten setzt und ganz in Ruhe Schritt für Schritt deine Arbeit erledigen kannst. Deine innere Ruhe wird sich auch nach außen zeigen. Deine Wirkung auf andere Menschen wird positiv(er) und strahlend(er) und alles wird leichter. Du empfindest mehr Freude.

 

Erfolg ist das natürliche Ergebnis von Ruhe, Übersicht, Leichtigkeit und den richtigen Handlungen.

 

Lerne die Stille zu lieben und dein Leben wird fließen.

 

Dehne die kleinen Momente der Stille in deinem Alltag aus. Alles, was du brauchst, wird auf dich zukommen. Die Lektionen des Lebens werden nie wieder so schwer sein, du bist dir deiner wirklichen Aufgaben in diesem Leben bewusster, du wirst weit über deinen eigenen Tellerrand hinaus wirken können.

 

Stille ist das spirituelle Geheimnis des Erfolgs.

 

  • Je ruhiger du wirst, desto stärker werden deine Kreativität und deine Schaffenskraft.
  • Schaffe gezielt viele kleine Momente der Stille in deinem Alltag.
  • Gestalte bewusste Übergänge von einer Tätigkeit zur nächsten und atme dabei drei mal lang und tief.
  • Nutze jede Situation, in der du warten musst, für deinen Atem und um dich mit dir selbst zu verbinden. Vor dem Fahrstuhl, am Kopierer, an der Kaffeemaschine, in der Warteschlange im Supermarkt, im Stau, an der Haltestelle...
  • Nutze positive Affirmationen, um dich regelmäßig aus dem Hamsterrad zu holen und dich mit dir selbst zu verbinden. Viele Kalender enthalten ausgezeichnete, tiefsinnige Sprüche. Klebe Postkarten an dein Telefon, deinen Computer, ins Auto, in die Garderobe, an den Spiegel, einfach überall hin.
  • Pflege deine eigene tägliche Meditationspraxis.

 

Wenn dir das aus eigener Kraft schwer fällt, sei gnädig mit dir. Niemand muss alles können und alles alleine schaffen. Melde dich an zu meinem Kurs „In 40 Tagen die volle KRAFT der Gewohnheit“.

 

Was sind deine besten Tipps, um in die Stille zu gehen?

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Martin Jagat Krishan (Mittwoch, 14 August 2019 12:08)

    Liebe Simone,
    vielen Dank für den tollen Text. Ich bin in den letzten Wochen ziemlich ins Trudeln und Zweifeln gekommen. Alte Muster versuchen mich von meinem Weg abzubringen. Ich kämpfe und dank Deinem Text weiß ich jetzt wieder das ich Zulassen darf und die Stille mir meine Leichtigkeit zurück bringt!!
    Herzensgrüße, SatNam
    Martin